Sonntag, 15. November 2015

#87 Der große Gameshow-Rückblick: 20:15 (Teil1)

http://www.haschimitenfuerst.blogspot.de/2015/11/87-der-groe-gameshow-ruckblick-2015.html#more


Wisst ihr noch, wie ihr eure Samstagabende damals in den 90ern verbracht habt? Also wir schon, nämlich mit unserem besten Freund: dem Fernseher. Kein Wunder, schließlich gab zu dieser Zeit eine regelrechte Schwemme an großen Abendshows, die eine spektakulärer als die andere. Im sechsten Podcast unserer Gameshow-Retrospektive widmen wir uns somit den vielleicht aufwendigsten und spannendsten Shows, die das deutsche Fernsehen je zu bieten hatte. Für heute begnügen wir uns mit den Sendungen, die in den 90ern starteten. 

Timecodes:
0:00:00 Begrüßung
0:10:45 Zu Beginn gleich das Flaggschiff: Wetten, dass...?
0:48:20 Wie funktioniert das Zuschauer-Voting bei Geld oder Liebe?
1:08:20 Große Gefühle bei der Traumhochzeit
1:23:50 Die 100.000 Mark Show - Der absolute Höhepunkt der Gamehsow-Ära
2:02:35 Goldmillion... joa, das Labyrinth war ganz nett.
2:09:30 Sat.1 legte sich ein goldenes Ei
2:13:35 Glücksritter: Ein Zockerparadies auf RTL
2:20:50 Die Glücksspirale fordert Mut und Überwindung
2:26:50 6 aus 49 Kandidaten: Die Lotto-Show
2:29:45 Bowling für Millionen: Millionär gesucht - Die SKL-Show
2:32:50 Augenscanner, Bomben & Russisch Roulette: Hausfieber
2:43:15 Das war's mit den 90ern


Download

Viel Spaß beim Hören.


Wie sehr haben Gameshows euer Fernsehverhalten beeinflusst? Wart ihr auch Fans der 100.000 Mark Show? Und erinnert ihr euch noch an Formate wie Das Goldene Ei oder Hausfieber?

Musik:
"Dirt Rhodes" Kevin MacLeod (incompetech.com)
Licensed under Creative Commons: By Attribution 3.0
http://creativecommons.org/licenses/by/3.0/

Kommentare:

  1. Der Podcast war ja mal wieder mega lustig!
    Ich hatte wieder viele tolle Kindheitserinnerungen an die mittleren und späten Neunziger, aber es waren auch viele shows dabei die ich noch garnicht kannte.
    Ich war ein riesen Fan der 100000 Mark Show!
    Beiden kleinen Einspielern von Switch hab ich mich kaputt gelacht, und was war das denn für eine sau witzige Anmoderation von Jürgen von der Lippe für Nelly Furtado?! Das Klang beinahe als währe sie ein kindergast bei der Mini Playback Show.
    Da fällt mir ein, was haltet ihr eigendlich von Mini Playback Show und dem Domino Day? Eure Meinung würd mich interessieren, schreibt sie doch mal in die Kommentare.
    LG aus Niedersachsen
    Matze

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Matze,
      Mini-Playback-Show war nie so mein Ding, vermutlich deswegen, weil da nix gespielt wurde. Über die Mini-Playback-Show haben wir übrigens auch damals im Kindergameshow-Podcast kurz gequatscht. An eine kurze Unterhaltung über den Domino Day kann ich mich auch noch erinnern, ich glaube das war im Abenteuershow-Podcast. Den werden wir aber bestimmt nochmal ausführlicher thematisieren. Meine Meinung in kürze: Anfangs fand ich den Domino Day super spannend, aber irgendwann hat's halt keinen mehr interessiert, mich eingeschlossen.

      Viele Grüße,
      Chris

      Löschen
  2. Bis auf Wetten Dass und Geld oder Liebe habe ich nie eine der von Euch besprochen Shows gesehen - zumindest nicht bis zum Ende :)
    Dafür habe ich noch ein paar Mal "Der große Preis" geguckt, bevor er eingestellt wurde - aber der ist wie Wetten Das ja auch nicht erst in den 90ern auf die Mattscheibe gekommen :)

    AntwortenLöschen
  3. Bin auch ein risen grosser Fan der 100.000 Mark Show gewesen und erinnere mich noch gerne zurück an die Zeit. Aspekte der Sendung die ich damals als eindrucksvoll erlebt habe: Ein richtiges Power Pärchen (Sie Vorstand in einem Dax Unternehmen, Er selbstständig in einem internationalen Unternhemen, 5 Kinder), Spiele mussten durch zusammenarbeit gelöst werden, der große Gewinn, sehr aufwändige und perfekt inscenierte Spiele.

    Der Podcast war wie eine kleine Zeitreise in die Kindheit. An die anderen Sendungen erinnere ich mich nur noch vage, als ihr die Kernelemente davon erklärt habt, sind mir dann doch noch ein paar Erinnerungen daran gekommen, aber viel ist da nicht hängen geblieben.

    AntwortenLöschen